FAQ

Hier finden Sie hilfreiche Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um unsere Hauptthemen.

BRILLEN / BRILLENGLÄSER / GLEITSICHTGLÄSER
Wie muss ich vorgehen, wenn ich das Gefühl habe, schlechter zu sehen?

Erst einmal bei uns melden für einen Sehtest (optometrische Augenprüfung). Dabei stellen wir fest, ob ein rein optisches Thema vorliegt oder ob noch weitere medizinische Abklärungen sinnvoll wären. Bei rein optischen Themen, beraten wir Sie gerne, und finden gemeinsam die individuell beste Sehlösung für ihre Anforderungen. Wenn nötig überweisen wir Sie gerne an eine medizinische Fachperson.

Wie finde ich die zu mir passende Brille?

Da dürfen Sie uns voll und ganz vertrauen! Gemeinsam finden wir Ihre Lieblingsbrille, welche Ihre Persönlichkeit optimal unterstreicht und daneben auch alle technischen Anforderungen erfüllt. Wir nehmen uns dafür genügend Zeit. Gerne dürfen Sie auch eine persönliche Beratung mitbringen.

Was gibt es bei der Brillenwahl alles zu beachten?

Die Brille soll Ihre Persönlichkeit optimal hervorheben. Form und Farbe sollen ein «stimmiges Gesamtbild» vermitteln. Wir Augenoptiker schauen genau, welche Gläserstärken und Gläserart in die Brille eingebaut werden soll. Funktionelle und statische Komponenten müssen bei der Fassungsauswahl bereits mitberücksichtigt werden, das benötigt einiges an Wissen und Vorstellungskraft. Heute können wir die Glasdicken und das Gewicht der fertigen Brille bereits bei der Beratung vorausberechnen. Diese Möglichkeit ist v.a. bei höheren Glasstärken wichtig!

Auch sollte die fertige Brille möglichst komfortabel sitzen. Dies können wir Augenoptiker bereits bei der Brillenwahl abschätzen.

Daneben achten wir auch auf die praktische Anwendung Ihrer künftigen Brille. Je nach Fassungsmaterial ist der Umgang und die Pflege unterschiedlich. All diese Punkte klären wir mit Ihnen bereits bei der Brillenwahl. Sie sehen also: «Gutes Sehen ist eine Dienstleistung und keine Produkteigenschaft!»

Was kostet eine Brille bei Bischof Optik?

Ab SFr. 195.- erhalten Sie bei Bischof Optik eine komplette Einstärkenbrille. Z.B. als reine Fern- oder Nahbrille. Ab SFr. 600.- erhalten Sie eine komplette Gleitsichtbrille. Unter «glassy.ch» finden Sie die aktuellen Modelle.

Brillenpreise sind individuell. Bei Bischof Optik wählen Sie bei Brillenfassung und Gläsern jeweils unter 3 Preiskategorien (Premium, Standard, Economy). Diese 3 Kategorien unterscheiden sich neben dem Preis in ihrer Leistungsfähigkeit, Sehkomfort und Einfachheit der Eingewöhnung. Alle Preiskategorien beinhalten den gesamten Bischof Optik Service und unsere Erfahrung!

«Gutes Sehen ist eine Dienstleistung und keine Produkteigenschaft!»

Wieso kosten Brillen bei Bischof Optik und generell im Fachgeschäft mehr als Online?

Weil wir mit hochwertigeren Produktqualitäten arbeiten und wesentlich mehr Beratungszeit investieren. Sie werden bei uns ausschliesslich von top ausgebildeten Fachkräften beraten.

Bei den Brillenfassungen ist uns die Herkunft und die Qualität der Produkte sehr wichtig, deshalb arbeiten wir ausschliesslich mit unabhängigen Marken/Herstellern zusammen. Nachhaltige und faire Produktion ist uns ebenso ein Anliegen wie eine gute Materialqualität. Sie sollen sich möglichst lange an einer schönen Brille erfreuen. Auch die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit einem Lieferanten/Hersteller ist in der Branche sehr unterschiedlich und für uns ein Kriterium für die Wahl einer Marke/Hersteller. Dies alles kann die «Billigste» Marke/Lieferant auf dem Markt NICHT bieten! Bischof Optik ist im Qualitätsbereich positioniert – das ist ein Versprechen!

Für die Hersteller von Brillengläsern gilt genau dasselbe. Bei den Premium-Brillengläsern bieten wir Ihnen die innovativsten und modernsten Produkte, die der Markt anbietet. Z.B. «Biometrische Brillengläser» von Rodenstock, bei welchen neben den subjektiv gemessenen Gläserstärken, zusätzliche individuelle Augendaten in die Berechnung Ihrer Brillengläser einfliessen. Solche Brillengläser sind v.a. bei den hochwertigen Gleitsichtgläsern von grosser Bedeutung. Diese modernste Technologie verkürzt die Eingewöhnung und maximiert den visuellen Komfort sehr deutlich! Um solche Gläser anbieten zu können, braucht es einiges an Erfahrung und Wissen, sowie zusätzliche Messgeräte. Auch benötigen wir bei solchen hochwertigen Gläsern deutlich mehr Zeit für die Erfassung aller Messdaten und für den Bestellvorgang. Diese Mehrarbeit und die Investitionen machen sich im Glaspreis bemerkbar – und dienen Ihrem Wohl!

Auf Onlineportalen oder generell überall wo Sie «Billigangebote» entdecken, insbesondere bei Gleitsichtgläsern, werden Sie nur die einfachsten Gläser mit einfachsten optischen Konzepten erhalten. Selbst wenn diese als «Individual-Gleitsichtglas» oder «Premium» ausgezeichnet werden.

«Gutes Sehen ist eine Dienstleistung und keine Produkteigenschaft!»

Warum wird die Nahsicht ab 40 unscharf?

Wenn die Standard-Schriftgrösse im Smartphone auf einmal verschwindend klein ist und die Buchstaben in der Zeitung nur noch mit ausgestreckten Armen klar erkennbar sind, dann lassen Sprüche über das Älter werden nicht mehr lange auf sich warten. Aber machen Sie sich keine Sorgen, bei diesem natürlichen Prozess sind Sie in guter Gesellschaft.

Ab einem Alter von ca. 40 bis 45 Jahren sind erste Veränderungen aufgrund des natürlichen Alterungsprozesses der Augen spürbar. Die Augen und insbesondere die Fähigkeit sich auf die Nahdistanz scharf einzustellen, verschlechtert sich kontinuierlich im Laufe der Jahre. Die natürliche Augenlinse verhärtet, wird immer zäher, dichter und auch in der Dimension dicker. Die maximal mögliche Naheinstellung rückt allmählich weiter weg. Es wird Zeit sich mit dem Thema Gleitsichtbrille zu befassen. Bischof Optik in Wil bietet Ihnen individuelle Sehlösungen, die neben der optimalen Funktion auch höchste ästhetische Ansprüche erfüllt.

Was ist die grosse Herausforderung bei Gleitsichtgläsern?

Die Herausforderung bei Gleitsichtgläsern ist das beidäugige Sehen in der Bewegung. Aus der Forschung ist schon länger bekannt, welche Bewegungen und Verrollungen das Augenpaar bei seitlichen Blickbewegungen oder auch beim Sehen in die Nähe macht. Dennoch ist ein Gleitsichtglas trotz aller modernen Technologie immer ein optischer Kompromiss.

Die Fernsicht befindet sich geradeaus und sollte weit in die Peripherie scharf wahrgenommen werden. Die Nahsicht ist beim Blick nach unten in einer Art Kanal angeordnet. Die Breite dieses Kanals ist aus physikalischen Gründen begrenzt und abhängig von der Lesestärke.

Seit ein paar Jahren ist es möglich, vor allem die Verrollungen bei seitlichen Blickrichtungen in einem personalisierten Gleitsichtglas zu berücksichtigen. Eine Personalisierung der Gläser zielt zum einen auf eine möglichst breite und in der Bewegung möglichst ruhige Fernzone sowie eine ergonomisch angeordnete und breite Nahzone ab. Dadurch wird ein Gleitsichtbrillenglas wesentlich verträglicher und Sie fühlen sich rasch wohl im «neuen Sehen».

Weshalb sorgen Standardlösungen für mehr Kompromisse?

Ein preisgünstiges Standard-Gleitsichtglas hat einen standardisierten optischen Aufbau, welcher nicht beeinflusst werden kann. Beim Blick durch das Glas erleben Sie dadurch einiges an Kompromissen. Daran können Sie sich zwar mit der Zeit gewöhnen, benötigen aber zur Kompensation einiges an Energie und beeinflussen auch Ihren alltäglichen Sehkomfort.

Im Gegensatz dazu ist ein personalisiertes High-End-Gleitsichtglas wie z.B. Rodenstock es anbietet, bis auf gewisse Grenzen auf Ihre Sehprioritäten und Sehgewohnheiten anpassbar. Es berücksichtigt anatomische Gegebenheiten und den Sitz der ausgewählten Brillenfassung.

Weshalb empfehlen wir das personalisierte Gleitsichtglas?

Die Basis eines personalisierten Gleitsichtglases ist Ihre klassisch gemessene persönliche Korrektur in Ferne und Nähe. Zusätzlich werden mit einem sogenannten «Abberrometer» feinste Abweichungen im dreidimensionalen Auge vermessen, welche der Glashersteller Rodenstock im Brillenglas mitberücksichtigt. Die daraus entstehende HD-Optik ist vergleichbar mit jener, wie man sie von Bildschirmen her kennt. Das Ziel dieser Methode ist, noch mehr Schärfe und Kontrast zu erhalten, um auch bei schwierigen Lichtverhältnissen an Sicherheit zu gewinnen. Ausserdem ist es heute auch möglich die Lage einer Hornhautverkrümmung (Astigmatismus-Achse) in der Ferne und Nähe unterschiedlich zu korrigieren, was in vielen Fällen das scharfe Blickfeld in der Nähe deutlich erweitert.

Wie wichtig sind die persönlichen Messwerte Ihrer Augen?

Zwei wichtige Grundlagen, für eine Gleitsichtbrille die Freude bereitet, sind ein ausführliches Gespräch sowie sorgfältig gemessene Rezeptwerte. Als erstes besprechen wir Ihre Sehanforderungen und Ansprüche im Alltag, Beruf, Freizeit sowie Sport und ob es mit der aktuellen Brille Sehsituationen gab, die Sie als störend empfunden haben. Auch gesundheitliche Aspekte wie allgemeine Erkrankungen und Medikamente sind uns wichtig, da wir Ihre Augensituation ganzheitlich betrachten.

Der nächste wichtige Schritt sind wie erwähnt die aktuellen Messwerte Ihrer Augen. Diese Messwerte werden nach Bedarf noch auf Ihre Arbeitsdistanzen und auf Komfort angepasst. Bei den personalisieren Gleitsichtgläsern ist das Glasdesign und die Gewichtung der einzelnen Sehzonen mit viel Feingefühl und Erfahrung zu bestimmen. Das tollste Glas kann seine Leistung nicht entfalten, wenn es falsch eingestellt wird. Für die Wahl des Brillenglases erhalten Sie von uns passende Vorschläge aus drei verschiedenen Preiskategorien sowie eine Empfehlung. Die Details dürfen Sie uns überlassen!

Welche Rolle spielt die Brillenfassung?

Die Brillenfassung kann einiges zur optimalen Funktion beitragen. Nebst ästhetischen Aspekten und Stylewünschen sind bei Gleitsichtbrillen auch eine perfekte Anpassbarkeit und ein stabiler Sitz entscheidend. Ihre ausgewählte Brillenfassung wird genau angepasst, so dass der Sitz auf der Nase vor dem Einsetzen der Gläser passt. Mit der vorangepassten Brillenfassung wird danach die 3D-Zentriervermassung elektronisch vorgenommen. Dabei werden die Durchblickspunkte im Brillenglas beim Geradeausblick gemessen, sowie die Stellung der Gläser in alle Richtungen bestimmt. All diese Daten fliessen bei einem personalisierten Gleitsichtglas in die Berechnung ein. Dies alles für Ihren optimalen Sehkomfort, von Anfang an.

Weshalb braucht es für die beste Sehlösung Fingerspitzengefühl?

Sind Glas und Brillenfassung bestimmt, werden die Gläser in aller Ruhe bestellt und nach dem Eintreffen in unserem Inhouse-Atelier mit viel Fingerspitzengefühl und Erfahrung in Ihre ausgewählte Brillenfassung eingebaut. Sie sehen trotz aller Technik ist immer noch viel Handarbeit gefordert und dank unserer Inhouse-Montage sind Präzision und Schnelligkeit gewährleistet. Wir nutzen eine moderne CNC-Randbearbeitungsmaschine, die einen passgenauen Sitz des Glases und eine ästhetische Montage garantiert. Zu guter Letzt ist die exakte Anpassung Ihrer neuen Brille und ein guter, komfortabler Sitz das Tüpfchen auf dem i. Nur wenn alle diese Schritte mit Sorgfalt und Umsicht durchlaufen werden und wir mit allem was möglich ist auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse eingehen, kann eine Gleitsichtbrille entstehen, die auf Anhieb funktioniert und für Sie die beste Sehlösung garantiert.

Warum Bischof Optik?

Weil wir unseren Beruf mit Kompetenz und Leidenschaft ausüben!
Gerne klären wir Ihre momentane Sehsituation genau ab und erstellen darauf ein Bedürfnisprofil. Optometristen messen Ihren visuellen Status und kontrollieren Ihre Augen auf Auffälligkeiten. Im Bedarfsfall überweisen wir Sie an einen Facharzt. Aufgrund der gewonnenen Erkenntnisse überlegen wir uns mögliche Lösungswege, besprechen diese mit Ihnen und zeigen deren Vor- und Nachteile auf. Nach Ihrem Entscheid definieren wir mit Ihnen, welche Schritte wir sofort machen und welche später eingeplant werden sollten. Gerne begleiten wir Sie längerfristig und stellen so sicher, dass Ihre Sehlösung jederzeit perfekt passt.

SONNENBRILLEN / SPORTBRILLEN
Wieso für eine Sonnenbrille zum Augenoptiker?

Weil sie neben der Ästhetik auch funktionieren soll! Bischof Optik führt nur vertrauenswürdige Marken/Hersteller von höchster Qualität und kann bei jeder Sonnenbrille den Schutz garantieren. Bei Bischof Optik beraten wir Sie nach funktionellen Aspekten, Verwendungszweck und Style-Vorstellungen. Wir passen Ihnen Ihre neue Sonnenbrille perfekt anatomisch an und leisten entsprechenden Nachservice und Garantie.

Im Bereich Sportbrillen verhält es sich ähnlich wie bei den Sonnenbrillen, nur ist das Thema komplexer, da höhere optische Anforderungen erfüllt werden müssen! Jede Sportart hat seine ganz spezifischen Anforderungen an das Sehen und auch an die Ausrüstung. Für den optimalen Schutz, hat eine Sportbrille stark gekurvte Filterscheiben. Ihre Augen machen im Sport ausgeprägte und schnelle seitliche Blickbewegungen. Ein modernes Sportbrillenglas berücksichtigt diese Dynamik und stellt sicher, dass Sie beim Wechsel zwischen Ihrer Alltagsbrille mit «flachen Gläsern» und der Sportbrille mit «gekurvten Gläsern» kaum einen visuellen Unterschied bemerken. Ermöglicht wird dies über eine Spezial-Optik.

Bischof Optik ist seit 2006 spezialisiert und hat einen eigenen Showroom «Sportoptik». Wir sind Partner von «Swiss Olympic» und rüsten national und international erfolgreiche Spitzensportler mit Kontaktlinsen und Sportbrillen aus.

Was kostet eine optisch korrigierte Sportbrille bei Bischof Optik?

Ab SFr. 630.- erhalten Sie bei Bischof Optik eine «SZIOLS®» Einstärken-Sportbrille mit Innenclip oder ab SFr. 700.- eine «Evil Eye®» Sportbrille mit Einstärkengläsern in Direktverglasung (ohne Innenclip).

KONTAKTLINSEN / ORTHO-K
Sind Kontaktlinsen für mich geeignet?

Grundsätzlich können fast alle Menschen Linsen tragen, die einen Wunsch nach freiem Sehen haben! Ihre individuellen anatomischen Voraussetzungen und der Korrekturbedarf sind neben Ihren Wünschen mitentscheidend für die Auswahl des Linsen-Systems.

Was kosten Kontaktlinsen bei Bischof Optik?

Tageslinsen ab SFr. 28.-/30er-Packung. Die Kosten für Produkt und Dienstleistung werden bei uns klar getrennt. Eine Neuanpassung von Tageslinsen ist z.B. ab SFr. 230.- machbar (Dienstleistung). Tages- und Monatslinsen erhalten Sie bei uns zu marktüblichen Preisen über unser Online-Bestelltool «Lensy-Click by Dynoptic®». Mit diesem Bestelltool können Sie Ihre Linsen 24/7 über Ihr Handy super einfach nachbestellen. Bezahlen Sie mittels Kreditkarte oder Twint®.

Ab welchem Alter können Kontaktlinsen getragen werden?

Ca. ab 6 Jahren – ein Leben lang. Selbstständiges Handhaben der Linsen ist eine Voraussetzung. Kinder mit hohen Brillenkorrekturen sind in der visuellen und allgemeinen Entwicklung oft vorteilhafter ausgestattet mit Kontaktlinsen im Vergleich zur Brille.

Wieso sollen Kontaktlinsen individuell angepasst und nicht einfach gemäss Brillenpass online bestellt werden?

Brillen- und Linsendaten differieren! Grund sind die unterschiedlichen Funktionsweisen. Linsen sitzen direkt auf Ihren Augen, Brillengläser sitzen in einem Abstand von ca. 15mm davor. Jedes Auge ist individuell geformt und hat eine individuelle Belastungsgrenze. Ihre Augen, die Tränen, der Linsentyp und das Pflegemittel müssen als Gesamtheit funktionieren und dies auch langfristig. Unsere Top ausgebildeten Optometristen sorgen dafür, dass Sie ein Linsensystem erhalten, welches Ihren Wünschen und Bedürfnissen entspricht und Ihren Augen Sorge trägt. Neben der individuellen Linsenanpassung ist auch die regelmässige Verlaufskontrolle äusserst wichtig. Dazu laden wir Sie gerne ein.

Kontaktlinsen einfach online zu bestellen ohne eine fachliche Anpassung ist reine Glückssache und ein gesundheitliches Risiko.

Sind Kontaktlinsen Online günstiger als bei Bischof Optik?

Wir bieten attraktive und marktgerechte Preise dank unserem Bestelltool
«Lensy-Click by Dynoptic®». Wir sind jederzeit für Sie da.

Online-Portale haben keine beratenden Fachkräfte auf einer Ladenfläche, bilden keine Fachkräfte aus und finanzieren keinen Berufsnachwuchs.

Gibt es Risiken beim Kontaktlinsen-Tragen?

Sehr geringe, sofern die Linsen professionell angepasst, und der Verlauf regelmässig kontrolliert wird. Wir empfehlen bei täglichem Kontaktlinsen-Tragen, einen Kontrollintervall von 6-12 Monaten. Dies garantiert Ihnen höchstmögliche Sicherheit.

Ich bestelle meine Linsen Online, darf ich trotzdem regelmässige Augenkontrollen bei Bischof Optik machen?

Selbstverständlich, gerne! Da wir Produkt und Dienstleistung preislich trennen, dürfen Sie auch «nur» die Dienstleistung von uns beziehen und Ihre Linsen weiterhin online bestellen.

Ich habe Respekt vor Kontaktlinsen im Auge, würde sie aber gerne testen.

Gerne dürfen Sie bei uns ein «unverbindliches, kostenloses Probetragen» von weichen Tageslinsen durchführen. Damit erleben Sie auf unkomplizierte Art, wie sich eine Linse auf Ihren Augen anfühlt und wie es ist, uneingeschränkt und frei zu sehen. Weitere Schritte können bei Interesse danach festgelegt werden.

Kann ich meine Kontaktlinsen auch mal über Nacht im Auge belassen?

Nur wenn Sie einen Linsentyp haben der auch dafür entwickelt wurde! Ansonsten würden wir dringend davon abraten, auch wenn es 1x problemlos funktioniert hat.

Sollte Ihnen das Übernachttragen ein wichtiges Anliegen sein z.B. aus beruflichen Gründen, dann prüfen wir gerne mit Ihnen ein solches System und dessen physiologische Verträglichkeit.

Ortho-K Linsen oder Nachtlinsen, was ist das und wie funktionieren diese?

Ortho-K (Orthokeratologie) ist ein individuelles Linsensystem mit dem Ziel, den Alltag ganz ohne Brille oder Linsen, mit guter Sehschärfe zu verbringen – frei und unbeschwert! Diese Art von formstabilen Kontaktlinsen wird ausschliesslich beim Schlafen getragen! Es werden Präzisionslinsen benötigt welche äusserst genau auf die Augenoberfläche und die Korrekturanforderungen angepasst sind. Die Linsen produzieren im Schlaf eine gezielte Veränderung (Modellierung) der Augenoberflächenform! Morgens setzen Sie die Linsen ab und geniessen tagsüber gute Sicht ganz ohne Hilfsmittel. Nachts setzten Sie die Linsen wieder ein um die erreichte Form und Sehschärfe beizubehalten.

Ortho-K Linsen oder Nachtlinsen, für wen sind diese geeignet?

Menschen die Mühe mit Brillen haben und Kontaktlinsen für das Tagestragen als unangenehm empfinden. Berufliche Gründe, z.B. Polizei, Feuerwehr, Berufe mit Pikettdienst, Hobby’s mit viel Staub oder Wasserkontakt, Profisportler… Oder wenn Sie ein «befreites Sehen» wünschen. Es sind Kurzsichtigkeiten möglich bis ca. -5.00dpt und Hornhautverkrümmungen bis ca.

-2.50dpt. Ob Sie für dieses Verfahren geeignet sind, finden wir nach ein paar Messungen und nach Klärung einiger Fragen heraus.

Ortho-K Linsen oder Nachtlinsen, gibt es Risiken?

Sehr geringe, diese sind sogar noch kleiner als beim normalen Tages-Kontaktlinsentragen. Durch die regelmässigen Verlaufskontrollen, ist das Risiko extrem klein.

Das System ist voll reversibel, d.h. Sie können jederzeit mit dem Verfahren stoppen und nach 1-2 Wochen auf ein anderes Linsen-System oder eine Brille wechseln.

Ortho-K Linsen oder Nachtlinsen, was kostet das?

Das System ist bei Bischof Optik ab SFr. 1900.- (Neuanpassung) erhältlich. Da das System individuell aufgebaut ist und die Linsen in vielen Varianten erhältlich sind, ist auch der Preis unterschiedlich. Nach der ersten Sitzung können wir die zu erwartenden Kosten einschätzen.

Bei einer Neuanpassung mit Ortho-K dauert es ca. zwei Wochen bis Ihre Fernsicht ganztägig scharf ist. Die Übergangsphase überbrücken wir mit Tageslinsen, bis die gewünschte Sehschärfe erreicht wurde. Sie erhalten 2 Paar identische Ortho-K-Linsen. Ein Paar «Hauptlinsen» und ein Paar «Ersatzlinsen».

Jährlich wird für Sie ein neues Paar Ortho-K-Linsen gefertigt. Die getragenen Linsen behalten Sie als Ersatz. 1-2 Verlaufskontrollen pro Jahr sind nötig um die Sicherheit und den visuellen Komfort zu garantieren. Jährliche Kosten ab SFr. 1000.- für das gesamte System sind zu erwarten.

OPTOMETRIE / TROCKENES AUGE
Was ist der Unterschied zwischen einem Sehtest bei Bischof Optik und beim Augenarzt?

Der Augenarzt ist Ansprechpartner für Augenerkrankungen. Dies ist sein Hauptgebiet. Der Sehtest ist dabei eine wichtige Information aber nicht seine Kernaufgabe.

Wir Optometristen bei Bischof Optik sind Spezialisten für das gute Sehen. Unser Ziel ist es, Ihnen eine perfekt funktionierende Sehlösung anzubieten. Unsere Sehtest-Messungen beinhalten die Messdaten Ihrer Augen und oftmals eine Anpassung dieser Daten auf den schlussendlichen Gebrauch.

Wir arbeiten in unserem Sehtest-Ablauf mit sogenannten «Screening-Testen». Dabei geht es um das Auffinden krankhafter Augenveränderungen, diese einzuordnen und daraus die richtigen Massnahmen zu treffen, z.B. eine Überweisung an einen Facharzt oder vorerst eine weitere Abklärung und ggf. Verlaufskontrolle bei uns.

Wir betrachten das visuelle System und dessen Funktion im körperlichen Zusammenhang. Allgemeinerkrankungen und Medikamente können einen Einfluss auf die Augen und auf die Entwicklung Ihrer Augendaten haben.

Wann muss ich zu einem Augenarzt?

Wenn Sie bereits eine Augenerkrankung haben und Ihr Augenarzt eine regelmässige Kontrolle empfohlen hat. Wenn wir bei Bischof Optik einen Verdacht auf eine krankhafte Augenveränderung festgestellt haben und Ihnen diesen Weg dringend empfohlen haben. Ansonsten fungiert Bischof Optik als Erstanlauf- und Triagestelle für sämtliche Augenveränderungen oder Sehbeschwerden. Wir kooperieren mit regionalen Fachärzten und benutzen das Instrument schriftlicher Überweisungen.

Was kostet ein Sehtest bei Bischof Optik?

Normalerweise SFr. 95.- für Einstärkenbrillen; SFr. 115.- für Mehrstärkenbrillen. Bei zusätzlichem Zeitbedarf kann ein zweiter Termin erforderlich sein. Wir bieten eine verkürzte Version an, z.B. wenn Sie ein gegebenes Brillenrezept nochmals prüfen möchten ohne Screening-Tests: Ab SFr. 70.-

Wir bieten zusätzliche Messungen an, welche wir im Bedarfsfall und mit Ihrer Erlaubnis durchführen. Diese dienen der Aufdeckung krankhafter Augenveränderungen welche weitere Beobachtung benötigen oder eine ärztliche Abklärung resp. Behandlung.

Wie lange dauert ein Sehtest bei Bischof Optik?

Ca. 45-60min

Wie unterscheidet sich ein Sehtest bei einem Optometristen im Vergleich zu anderen Anbietern?

Durch diverse Punkte!

Zeitfaktor: Bischof Optik verwendet für eine optometrische Augenprüfung ca. 45-60min. Wir stellen umfangreiche Fragen, machen zusätzliche Messungen, untersuchen Ihre Augen ausführlich, besprechen zum Schluss die Ergebnisse und definieren den Lösungsweg.

Ausbildung des Optometristen: Bei uns führen nur erfahrene Optometristen mit B.sc./M.sc. oder MAS-Studium die wichtigen Messungen an Ihren Augen durch. Mit diesem fachlichen Hintergrund kennen wir uns bestens aus, wie Sehprobleme resp. visuelle Veränderungen mit dem Allgemeinzustand zusammenhängen. Im Bedarfsfall sind wir in der Lage, weitere Messungen bei uns im Haus durchzuführen. Dadurch können wir mit hoher Sicherheit auffällige Situationen erkennen und wenn nötig an einen Facharzt überweisen.

Weshalb sollte der Augendruck gemessen werden?

Ein erhöhter Augeninnendruck ist einer der wichtigsten Risikofaktoren welcher zur Erkrankung des «Grünen Star» (Glaukom) führt. Dies ist eine chronische, irreversible Schädigung des Sehnervs. Das Risiko steigt mit dem Lebensalter. Verschiedene Faktoren können das Risiko zusätzlich erhöhen. Da diese Erkrankung lange Zeit symptomlos bleibt, ist die Früherkennung umso wichtiger.

Für ein verlässliches «Glaukom-Screening» reicht eine einfache Augendruck Messung jedoch nicht aus. Zusätzlich in die Einschätzung einfliessen sollten: Die allgemeine Gesundheit; Medikamente; Familienhistorie; Untersuchung des vorderen und hinteren Augenabschnittes. Erkennen wir Auffälligkeiten empfehlen wir zusätzlich eine Gesichtsfeldmessung (Perimetrie); Bilder des Augenhintergrundes; Netzhauttomographie (OCT). Optometristen wie Bischof Optik, können solche Messungen, «Screenings» anbieten. Im Bedarfsfall kooperieren wir mit regionalen Fachärzten.

In welchen Fällen soll ich zum Optometristen?

Leiden Sie an störender Augentrockenheit, welche Ihre Lebensqualität schon länger beeinträchtigt? Haben Sie schon verschiedenste Schritte unternommen und damit wenig Verbesserung erzielen können? Dann sind Sie bei uns richtig! Das Trockene Auge ist häufig eine chronische Erkrankung, die eine wiederkehrende Behandlung und Kontrolle durch den Optometristen erfordert. Um dauerhafte Schäden an Ihrer Augenoberfläche zu vermeiden, sollten regelmässige Kontrollen erfolgen.

Was kann Bischof Optik bei trockenen Augen tun?

Ihre Symptome können wir lindern und dadurch Ihre Lebensqualität verbessern. Wir machen spezifische Messungen und Beobachtungen welche auch für die Verlaufskontrolle dienen. Wir arbeiten mit diversen pflegenden Produkten und Behandlungsoptionen, welche wir ganz individuell zur Anwendung bringen. Die richtige Kombination unterschiedlicher Behandlungs-schritte ist dabei entscheidend. Wir verwenden keine Medikamente.

Wie werden trockene Augen festgestellt?

Wir beginnen mit einem Gespräch: Fragen zur Symptomatik, Gesundheitszustand, Medikamente, bisherige Schritte und Produkte, Erwartungen und Ziele. Anschliessend machen wir Messungen und Beobachtungen an Ihren Augen. Diese Messungen haben einen gewissen Ablauf. Wir verwenden dabei diverse Geräte und Tests. Danach analysieren wir die gewonnen Daten und machen eine Einschätzung der Ursachen. Diese besprechen wir mit Ihnen. Sie erhalten konkrete Vorschläge für die Behandlung und eine Einschätzung der Erfolgschancen. Die Behandlung bei trockenen Augen benötigt Verlaufskontrollen um den Erfolg zu kontrollieren. Bei Bedarf können so auch Anpassungen in der Behandlung vorgenommen werden.

Welche «Behandlungsoptionen» kann Bischof Optik anbieten?

Wir arbeiten mit diversen Augentropfen mit unterschiedlichen Inhaltsstoffen. Diese werden je nach Problematik und Ursache individuell ausgewählt. Es hat sich bewährt, mehrere Behandlungs-schritte gleichzeitig durchzuführen. Eine regelmässige Lidrandreinigung und -Pflege gehört meistens dazu. Auch dafür gibt es unterschiedliche Produkte. Eine interessante Möglichkeit bietet eine spezifische Nahrungsergänzung oder eine spezielle Pulslicht-Anwendung (IRPL) um die Öl-Produktion wichtiger Drüsen in den Augenlidern anzuregen. Auch Wärmemasken können in solchen Fällen Erfolg bringen. Die geeignete Kombination der richtigen Massnahmen und ihre regelmässige Anwendung ist hierbei entscheidend.

Welche Ursachen können zu trockenen Augen führen?
  • Umgebungsfaktoren (heisse, trockene Umgebungsluft, Jahreszeit, Klimaanlagen, Lüftungen)
  • Umweltbelastungen (Ozon, Staub, Lösungsmitteldämpfe etc.)
  • Bildschirmarbeit
  • Rheumatische oder internistische Erkrankungen, wie z.B. Morbus Sjögren, Polyarthritis, Diabetes, Schilddrüsen-Erkrankungen oder nach Augenoperationen
  • Hauterkrankungen
  • Hormonumstellungen
  • Nervenlähmungen wie z.B. nach Schlaganfall
  • Einnahme von Medikamenten wie z.B. Betablocker, Anti-Baby-Pille, Mittel gegen Akne
  • Brillenwerte die nicht mehr stimmen

 

Welche Symptome treten bei trockenen Augen auf?

Alle der folgenden Symptome können in unterschiedlichem Schweregrad auftreten:

  • Trockenheitsgefühl
  • Fremdkörper-/Sandgefühl
  • Verstärkter Tränenfluss
  • Lichtempfindlichkeit
  • Schmerzen, Müdigkeit, Brennen, Jucken, Kratzen der Augen
  • Rötung der Augen
  • Verklebte Augenlider
Trockene Augen nach Augen-Operationen?

Nach Augenoperationen wie Cataract (Grauer Star) oder Lasik (Refraktive Chirurgie), können die Augen einige Wochen bis Monate «trockener» sein als davor. Aufgrund der Belastung des Augengewebes, werden die Tränenmenge, die Anzahl der Lidschläge und die schleimige Schicht des Tränenfilms für eine gewisse Zeit beeinträchtigt. Häufig helfen hier gelartige Augentropfen um die Reibung zu vermindern (unkonserviert). Auch wärmende Gelmasken können unterstützend wirken. Zudem kann mit Omega-3 Fettsäuren (Fischöl- oder Leinölkapseln), die über mindestens 2 Monate eingenommen werden sollten, eine Verbesserung erreicht werden. Eine individuelle Beurteilung ist in jedem Fall empfohlen.

MYOPTIEMANAGEMENT
Was ist Myopie?

Myopie ist der Fachausdruck für «Kurzsichtigkeit». Die Sehschärfe ist bei Myopie in der Ferne schlechter als in der Nähe. Eine Brille oder Kontaktlinsen werden benötigt für eine gute Fernsicht. Die Myopie beginnt oftmals bereits im Kindes- oder Schulalter. Je früher der Beginn, desto stärker ausgeprägt kann sie ansteigen bis ins Erwachsenenalter. Je höher die Myopie, desto höher das Risiko, im späteren Leben, für krankhafte Augenveränderungen.

Was sind die Symptome einer Myopie?

Schlechtere Sehschärfe in der Ferne, z.B. an die Wandtafel in der Schule. Muss die Augen zusammenkneifen um in der Ferne deutlicher zu sehen. Kurzer Leseabstand.

Was muss ich unternehmen, wenn die Sehschärfe in der Ferne schlechter wird?

Sich Zeit nehmen und einen Sehtest bei uns vereinbaren.

Wenn ich keine Brille tragen will, welche Möglichkeiten habe ich zur Wahl?

Kontaktlinsen und operative Verfahren. Letztere empfehlen wir erst im erwachsenen Alter. Bei Kindern und Jugendlichen ist es wichtig, eine Myopie früh zu korrigieren z.B. mittels Brille oder Kontaktlinsen. Eine sehr besondere Art von Kontaktlinsen sind die «Nachtlinsen» oder in der Fachsprache «Orthokeratologie» (Ortho-K). Das sind formstabile Präzisionslinsen, welche beim Schlafen getragen werden und die Kurzsichtigkeit über Nacht ausgleichen. Morgens nehmen Sie die Ortho-K Linsen von Ihren Augen und sehen deutlich – ganz ohne Brille oder Linsen.

Was ist «Myopiemanagement»?

Massnahmen, um die Myopie-Entwicklung im Kindesalter bremsend zu beeinflussen! Dafür eignen sich die bereits genannten Ortho-K Linsen ideal. Brillen haben nur den Effekt, wieder scharf zu sehen, können aber die weitere Entwicklung nicht bremsen. Es gibt auch spezielle weiche Kontaktlinsen, welche tagsüber getragen werden können, die einen geringen positiven Einfluss auf die Entwicklung haben. Aktuelle Studien haben gezeigt, dass eine Kombination aus Ortho-K und Atropin (einem Medikament, welches die Naheinstellung der Augen leicht hemmt) die besten bremsenden Effekte erzielt. Dies muss in Zusammenarbeit mit einem Augenarzt gemacht werden, da Optometristen keine Medikamente verordnen. Zum Myopiemanagement gehört auch eine regelmässige Verlaufskontrolle.

Ebenfalls wichtig ist das Thema «Visualhygiene». Hier geht es darum, Verhaltensweisen, welche die Myopie-Entwicklung fördern, zu identifizieren und diese positiv zu verändern.

VISUALTRAINING
Was ist Visualtraining?

Die visuelle Wahrnehmung entwickelt sich vom Säugling bis ins hohe Alter – es gibt kein Ende dieser Entwicklung, denn Sehen ist in erster Linie Erfahrung! «Sehen» ist nicht allein Schärfe, welche mit Brillen oder Kontaktlinsen ausgeglichen werden kann. Sehen ist ein hochkomplexer Vorgang, bei dem gleichzeitig verschiedene neurologische Prozesse, ähnlich einem mechanischen Getriebe, harmonisch ineinandergreifen. Manchmal verläuft die Sehentwicklung nicht ideal und es entstehen Defizite, welche dann mit kompensatorischen, körperlichen oder sensorischen Anpassungen ausgeglichen werden. Diese Anpassungen führen wiederum zu Symptomen wie z.B. Kopfschmerzen, Augenbrennen, sehr kurze Lesedistanz, ein Auge zuhalten beim Lesen, Konzentrationsprobleme beim Lesen, Rechtschreibprobleme, langsames Lesen, Beeinträchtigungen beim Sport u.a.

Optometrische Analysen bringen ein nicht ideales Sehverhalten oder eine fehlerhafte Sehentwicklung ans Licht. Die erkannten Defizite können dann durch ein optometrisches Visualtraining beseitigt oder zumindest optimiert werden.

Wie läuft ein Visualtraining ab?

Im Gespräch und über einen speziellen Fragebogen stellen wir die Tragweite Ihres Sehproblems dar. Danach führen wir einen «normalen» Sehtest durch um klassische Sehfehler aufzudecken. Danach erfolgen einige spezielle Messungen und Funktionsteste, «integrative Analyse nach Scheiman & Wick». Auf diese Weise bewerten wir in einer ca. einstündigen Sitzung den Fitnesszustand Ihrer Augen. Das Ergebnis bestimmt dann Ihren individuellen Trainingsplan.

Das eigentliche Praxistraining absolvieren Sie im Abstand von jeweils zwei bis drei Wochen bei uns. In den insgesamt 10 Trainingseinheiten werden weitere Messungen und Beobachtungen durchgeführt sowie die jeweils neuen Übungen einstudiert. Diese sollten Sie täglich in einem etwa 15-minütigen Heimtraining praktizieren.

Nach einem konsequenten Training von drei bis acht Monaten sind die erlernten Sehfunktionen fest in Ihr Nervensystem integriert, wodurch sich für Sie ein entspanntes Sehen mit merklich verbesserter Wahrnehmungsverarbeitung einstellt.

Wichtig v.a. bei Kindern ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit z.B. mit Ergotherapeuten, Kinesiologen, Osteopathen und Augenärzten. Visualtraining ist ein ganzheitlicher Ansatz.

Für wen ist Visualtraining geeignet?

Gutes Sehen ist Lebensfreude! Visualtraining ist für alle geeignet, die trotz vermeintlich bester Versorgung mit Brillen oder Kontaktlinsen keinen zufriedenstellenden Sehkomfort geniessen. Gutes Sehen ist nicht angeboren, sondern eine Gehirnfunktion, die gelernt und geschult werden kann. Und dies in jedem Alter. Visualtraining kann komfortableres Sehen bei folgenden Personengruppen fördern:

Kinder mit Lese-Rechtschreibstörungen, kurze Konzentrationsspanne; häufigen Kopfschmerzen; kurzem Leseabstand; Textverdrehen beim Lesen; mit dem Finger lesen; sehr langsames Lesen. Sie verbessern dabei die schnelle Augenkoordination, die zum Lesen und Schreiben notwendig ist.

Office-Mitarbeitende, die den ganzen Tag vor dem Computer verbringen, leiden häufig unter visuellen und okulären Symptomen. Diese lassen sich mit Visualtraining erfolgreich verbessern.

Senioren. Wenn Menschen altern, lässt automatisch die Leistungsfähigkeit nach. Damit verbunden sind nicht nur körperliche Abbauprozesse, sondern auch visuelle und mentale Einschränkungen.

Leistungssportler. Im Spitzensport bietet Visualtraining eine Möglichkeit, um Reaktionsvermögen, Timing, Antizipation sowie Auge-Hand-Koordination zu verbessern und sportartspezifische Verletzungsgefahren zu vermindern.

Bezahlt die Krankenkasse an Visualtraining?

In den meisten Fällen nicht. Erkundigen Sie sich vorgängig bei Ihrer Versicherung!